Tierchiropraktik

Ob Hund, Katze oder Pferd, eine chiropraktische Behandlung verhilft Ihrem Tier zur Entfaltung seiner vollen Leistungsfähigkeit.
Genau wie bei uns Menschen, haben Tiere Störungen in der Funktion ihres Nervensystems (Subluxationen), was zu Schmerzen und Verspannungen, Verhaltensauffälligkeiten, Leistungsabfall sowie zu Fehlfunktionen innerer Organe führen kann. Neben dem alltäglichen Stress für Ihr Tier führen kleinere und größere Unfälle sowie Stürze zu vielfachen Subluxationen und folglich zu Störungen des Bewegungsapparates und des Nervensystems.

Ziel einer chiropraktischen Behandlung ist es, diese ursächlichen Subluxationen zu lösen und dem Tier die Möglichkeit zu geben, wieder seine volle Leistungsfähigkeit zu entfalten und seine Lebenslust zurück zu bekommen. Die angewendeten Techniken sind sehr schonend und lösen bei vielen Tieren ein sofortiges Wohlbefinden aus. Dabei werden Schmerzbahnen reduziert und Verklebungen in den Gelenken gelöst. Die Beschwerden können gelindert oder beseitigt werden und es kommt zu einer Verbesserung der Nervenfunktion und somit des gesamten Bewegungsapparates und Organsystems. Tiere sind sehr sensibel und haben meistens ein sehr gutes Gespür für Dinge, die ihnen helfen.

„Jedes Tier ist individuell und wird individuell behandelt.“

Nachfolgend werden nur einige Beispiele aufgezeigt, bei denen eine chiropraktische Behandlung helfen kann, um nicht nur die Symptome, sondern die Ursache zu behandeln:

  • Veränderungen im Gangbild
    • Hinterhandschwäche
    • Lahmheit
    • Schiefe
    • Zehenschleifen
  • Bewegungsunlust
  • Muskelabbau
  • Inkontinenz (Harnträufeln)
  • Jaulen bei bestimmten Bewegungen
  • Probleme beim Aufstehen
  • Probleme beim Springen
Chiropraktische Behandlung Tiere - Sander Chiropraktik

Bitte lesen Sie den Hinweis.